Keine Tests in NRW-Kitas, weil die Gewerkschaften das nicht wollen!? WTF?

Krankenpfleger und -Pflegerinnen sind nicht mit einer »Zwangsmitgliedschaft« in Pflegekammern einverstanden. U.a. soll es dabei um die Gebühren gehen, die damit zwangsläufig gezahlt werden müssten. Gleichzeitig höre ich seit vielen Jahren – auch im privaten Kreis – dass man in der Öffentlichkeit keine Lobby habe.

Mit anderen Worten, es fehlt eine starke Organisation. Wer sich als Verdi-Mitglied an Streiks beteiligt, tut was für seine Interessen. Egal, ob es um mehr Geld oder bessere Arbeitsbedingungen geht. Aber der Organisationsgrad ist auch dort, soweit ich weiß, unter den Pflegekräften nicht besonders hoch.

Wie muss ich unter diesen Voraussetzungen eigentlich die Jammerei verstehen, die von allen Seiten stattfindet? Sind die abhängig Beschäftigten heute nicht einmal mehr dazu in der Lage, ihre Interessen zu bündeln und so dafür zu sorgen, dass sie auch durchgesetzt werden?

Noch etwas sehr Seltsames, das ich heute Abend beim WDR-Fernsehen hörte: NRW – Familienminister Stamp (FDP) sagte, dass im Bundesland in den Kitas überhaupt keine Tests durchgeführt werden. Meine Nichte hatte mir davon erzählt, dass ihre Tochter (4) nicht getestet werde. Ich dachte, das sei nur eine zeitlich befristete Geschichte. Das stimmt jedoch nicht. Die Gewerkschaften der in Kita Erzieherinnen und -Erzieher habe durchgesetzt, dass es in den Kitas unseres Bundeslandes keine regelmäßigen Tests gibt.

Mich erinnert das an die lautstarken Proteste, die aus Altersheimen zu hören waren, als es um flächendeckende und regelmäßige Tests aller dort Beschäftigten ging. Das war nicht nur zu Beginn der Pandemie ein Thema, sondern ist es auch aktuell immer noch. Ich hörte Leiter- und Leiterinnen dieser Einrichtungen sagen, dass man für solche Tests nicht über die notwendigen Kapazitäten (Zeit) verfügen würde. Ich weiß, dass zum Teil die Bundeswehr zu diesem Zweck mancherorts zum Einsatz (zur Unterstützung) kam. Aber verstehen kann ich die unkooperative, ja oft destruktive Haltung mancher Leute nicht.

Beitragsfoto von (sofern nicht von mir oder nicht Public Domain):

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden bei Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.





     Meine Instagram - Fotos