Kolorieren per „Neural Filters“ in Adobe Photoshop

Seit einer Weile werden in Adobe Photoshop unter dem Menüpunkt »Filter« die Neural Filters angeboten, mit denen man Schwarz-Weiß-Fotos mit einem Klick kolorieren kann. Neben einigen Filtern, die noch im Betastadium sind, werden inzwischen eine Reihe solcher so genannten Neural Filter bereitgestellt, von denen »Färben« von Anfang an ganz besonders gut gefallen hat.

Per Auswahlklick (s.u.) lässt sich ein schwarz/weiß-Foto in ein nachkoloriertes Foto verwandeln. Das hat vor allem seinen Reiz bei alten Familienfotos. Ich habe meine Verwandtschaft mit den bearbeiteten Fotos überrascht.

Zusätzlich zur Kolorierung habe ich die Bilder mit Werkzeugen von Topaz (Sharpen AI und Gigapixel AI) nachgeschärft bzw. vergrößert.

Zwei Beispiele füge ich hier einmal ein.

FAA470 2 sw
Kolorieren per "Neural Filters" in Adobe Photoshop 6

Familienfoto Schulte
schwarz / weiß

Familienfoto Schulte
in Farbe (Fotoshop Neural Filters)

FAA470 gigapixel lines width 6000px
Kolorieren per "Neural Filters" in Adobe Photoshop 7
IMG 20200409 WA0001 2 sw
Kolorieren per "Neural Filters" in Adobe Photoshop 8

Familie Fiischer
schwarz / weiß

Familie Fischer
Farbfoto (Photoshop Neural Filters)

FAA264 gigapixel lines width
Kolorieren per "Neural Filters" in Adobe Photoshop 9
kolorieren
Koloriert per Knopfdruck

Beitragsfoto von (sofern nicht von mir oder nicht Public Domain):

3 Gedanken zu „Kolorieren per „Neural Filters“ in Adobe Photoshop“

  1. Interessant, die Neural-Filters. Hätte ich auch gerne, aber in meinem PS sind sie nicht drin, obwohl ich die aktuellste Version habe. Ich habe ein bisschen herumgegoogelt und davon gelesen, man müsse sie erst herunterladen. Aber wenn nicht mal die Schaltfläche Neural-Filters unter den Filtern zu finden ist, weiß ich nicht, wie das gehen soll. Ich werde mich noch ein bisschen in das Thema vertiefen, wenn ich Zeit habe.

    Antworten
  2. In der Creative Cloud kannst du danach suchen und dann die Installation starten. Danach erscheint das Menü (s. Artikel). Ich habe die Neural Filters schon seit einer längeren Zeit. Wahrscheinlich habe ich sie gleich zum Vorstellungstermin geladen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden bei Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.





     Meine Instagram - Fotos